Folge mir bei

#inunter20 - Bunte Quinoa mit Pfifferlingen, Zucchini und Feta

Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen

Ich mag Quinoa. Und zwar sehr. Sie ist einfach zuzubereiten. vielseitig einsetzbar, nährstoffreich und macht langanhaltend satt (ist ja im Mama-Alltag nicht zu unterschätzen). Außerdem schmeckt das Inka-Korn einfach lecker und macht - last but not least - schlichtweg Spaß im Mund.

Seit ich irgendwann vor Jahren mal dem Attila-Hildmann-Fieber erlegen bin, ist Quinoa aus unserer Küche gar nicht mehr wegzudenken und wird regelmäßig in unseren Speiseplan eingebaut. Ob ganz ausgefallen als Burger Pattie, zusammen mit gebratenem Hackfleich als Füllung für Aubergingen aus dem Ofen oder als easy peasy One Pot Gericht mit Gemüse, was soll ich sagen, ich bin einfach Fan. Also hab ich mir mal wieder überlegt, was ich damit noch Leckeres zubereiten könnte.

Beim Einkaufen war dann schnell klar: die Pfifferlingssaison hat begonnen. Die kleinen, faltigen, gelben Freunde haben auch diese Jahr wieder den Spargel aus den Regalen  abgelöst und riefen förmlich meinen Namen, als ich durch die Gemüseabteilung schlich. Die restlichen Zutaten hatte ich noch zuhause, also ab an die Kasse und ab dafür.

Bunte Quinoa mit Pfifferlingen, Zucchini und Feta

Die Zutaten für mindestens vier Portionen
(Ihr wisst schon, fancy meal prepping aka Vorkochen und so...) 

Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen
  • 250g helle oder bunte Quinoa
  • 650ml Gemüsebrühe 
  • 2-3 Handvoll frische Pfifferlinge
  • Eine halbe Zucchini
    (je nach Größe auch eine ganze)
  • 150g Schinkenwürfel
    (können natürlich gut auch weggelassen werden)
  • Eine Zwiebel
  • Eine Frühlingszwiebel
  • Etwas frische Petersilie
  • Feta (Menge nach Geschmack, alternativ gehobelter Parmesan)
  • Eventuell ein Ei - Ei geht immer.
  • Pfeffer, Salz, etwas Öl
Zubereitungszeit: 20 Minuten 

Übrigens: Helle Quinoa ist schneller gar als rote oder schwarze. Wenn ihr es also eilig(er) habt, greift einfach auf die hellen Körnchen zurück.

Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen

Und so wird's gemacht:

1) Zuerst setzt ihr die Brühe an (ca. 650ml) - sobald das Wasser kocht, kommen die kurz im Sieb abgespülten Quinoa-Körnchen dazu (je nach Packung kann die empfohlene Zubereitung leicht variieren, im Zweifel einmal fix überfliegen)

2) Schält die Zwiebel und schneidet sie in feine Würfel, sie werden zusammen mit dem Schinken (150g, nach Gusto mehr oder weniger) in einer heißen Pfanne angebraten.

3) Jetzt ist die Zucchini dran. In bissgroße Stücke geschnitten wandert sie in die Brühe zur kochenden Quinoa. Gelegentlich umrühren.

Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen
4) Anschließend werden die Pfifferlinge geputzt. Ich weiß, normalerweise kann das gerade bei Pfifferlingen relativ aufwendig sein, aber ich mache es mir da leichter. Ich spüle grobe Verschmutzungen wie Sand oder Erde einfach vorsichtig unter einem dünnen Wasserstahl ab, entferne die Stielenden und lasse sie auf einem Küchentuch trocknen (ggf. nochmal vorsichtig abtupfen). Alternativ kann man auch auf den Mehl-Trick zurückgreifen. Sind die Pilze sauber, wandern sie zu Zwiebel und Schinken in die Pfanne. Ein paar Minuten braten, dann mit Pfeffer, Salz und der frischen Petersilie abschmecken.
Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen
5) Schneidet die Frühlingszwiebel und den Feta in Ringe und Würfel. Wer möchte, brät oder kocht sich jetzt fix noch ein Ei.

6) Nach etwa 15 Minuten könnt ihr dann mal testen, ob die Quinoa gar ist. Ist sie euch noch zu hart, gebt ggf. noch etwas Wasser dazu und lasst das Ganze noch ein paar Minuten köcheln. Umrühren nicht vergessen!

7) Unter die fertige Quinoa-Zucchini-Mischung wird nun der Feta gerührt. Außerdem kommen die Frühlingszwiebelringe dazu und ab auf den Teller damit. Dann die Pfifferlinge darauf verteilen, ggf. mit dem Ei toppen und zack, schon fertig.

Den Rest könnt ihr luftdicht in Schraubgläsern oder Dosen (maximal eine Woche) im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren, dann habt ihr direkt einen Vorrat, für wenn mal wieder so gar nichts geht.

Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen

Habt ihr noch Quinoa-Rezepte, die ich unbedingt mal probieren muss? Dann immer her damit, ich bin gespannt!

Guten Appetit und liebst,
icke

Ps: Muddi muss essen! Hier findest du noch mehr einfache und schnelle Rezepte.

Pps: Du magst Pfifferlinge? Dann probier doch mal meine Pfifferlings-Wraps mit Guacamole Hähnchenbrust! Und die Zucchini-Fans, bitte hier entlang.


Follow my Blog with Bloglovin
Du möchtest dir diesen Artikel bei Pinterest merken? Klaro, und sharing is caring, you know?


Nussiger Quinoa mit cremigen Feta und frischen Pfifferlingen





Kommentare

  1. Boah klingt das lecker, wird sofort nachgekocht.
    Ich liebe so einfache und schnelle Rezepte.
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schön, das freut mich! Und sag gerne Bescheid, ich komm dann abschmecken ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Das Rezept klingt richtig lecker und wird am Wochenende auf jeden Fall bei uns probiert! Ich liebe Quinoa auch. Ist einfach eine super Beilage, man kann so viel daraus machen und es hat so viele Nährstoffe. Genau so genial finde ich Chia Samen (ich nehme immer die von Vitaminexpress.org). Die kommen bei mir fast überall rein. Egal ob Smoothie, Pudding, Gebäck oder als Topping auf den Salat. Ich finde so kleine Nährstoff-Bomben muss man einfach nutzen, um sich auf einfachem Weg viel Gutes zu tun. :)

    Liebe Grüße!
    Eni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Komm in die Mamsterrad Facebook Gruppe! (Auf's Bild klicken)









Judetta bei Instagram

Folge mir bei