Folge mir bei

Du suchst nach

Heute gibt's... Meal Prep - Wir kochen dann jetzt mal vor!

Meal Prep | Vorkochen | Gesundes Essen vorbereiten | judetta.de

Im Prinzip begann alles damit, dass wir auf unserer Reise mit dem Wohnmobil in München Halt machten und uns zu unserer Familie einluden. Wir verbrachten einen wunderbaren Nachmittag in der Sommersonne auf dem Balkon, sahen den Kindern beim Planschen zu uns beobachteten die Babys beim (Baby) sein.

Laura, die Cousine meines Mannes (Hach, ich wünschte, sie wäre meine eigene!) und ich hatten viel zu beschnattern, ein Thema jagte das nächste, wir kamen vom Hölzchen aufs Stöckchen. Unsere Kinder sind ungefähr gleich alt und unsere Babys sind auch nicht so weit auseinander. Vor allem sind beide nicht unbedingt die, die "einfach so nebenher laufen, da merkste fast gar nicht, dass die da sind". Schlaf ist jedenfalls ein Luxusgut, Essen auch, same same but different.

Essen vorbereiten vs. vorbereitetes Essen

Während wir später das Abendbrot für die ganze Familie vorbereiteten erzählte sie mir, dass sie auf dem Blog hin und wieder meine Rezepte las und super fände, viele davon unbedingt mal nachkochen möchte. Wenn, ja wenn dann mal Zeit dafür da ist. Und so kamen wir dann aufs Vorkochen - warum nicht die Zeit nutzen, wenn man sie hat und das Essen für mehrere Tage vorbereiten? Als Wochenbettgeschenk ist das doch eine gern verschenkte und großartige Idee, die bisher immer spitzenmäßig ankam. Warum also nicht auch mal für sich selbst (Selbstfürsorge!)... Und so war die Idee geboren, die sich irgendwo ganz hinten in mein Gehirn pflanzte.

Alles auf Anfang

Die Wochen und Monate gingen ins Land, wir kehrten von unserer Reise zurück und der Alltag nahm wieder seinen Lauf. Die Zeiten hier wurden wieder (noch) lauter und ich kam nur noch selten dazu, mir überhaupt was Vernünftiges zum Essen zu machen. Bis es plötzlich an der Tür klingelte und unser DHL Mann mir ein Päckchen überreichte. Das war im November.

Liebe Grüße von den Buckligen (sic!)

Ich packte es aus und hielt ein Buch in den Händen, "Elly Pear's Let's Eat!" von Elly Curshen* (Affiliate Link, siehe unten), darin lag ein kleines Briefchen von Laura. Sie schrieb, dass sie an mich denken musste, als sie das Buch neulich entdeckte und so schickte sie es mir zu. Ich freute mich riesig, aber fand keine Zeit,  mal in Ruhe im Buch zu schmökern. So landetet es erstmal bei den Kochbüchern und wartete (Papier ist  geduldig) auf seinen Einsatz. Und kürzlich, da fiel es mir wieder ein.

Meal Prep | Vorkochen | Gesundes Essen vorbereiten | judetta.de

Let's Eat!

Und so kam es, dass der Gedanke ans Vorkochen wieder aus meinen Hirnwindungen gekramt wurde und wir am vergangenen Wochenende Nägel mit Köpfen machten. Klar, Rezepte sammle ich vor allem bei Pinterest schon eine ganze Weile, aber jetzt ging es endlich los.

Wir kochen vor!

Wir suchten also gemeinsam Rezepte raus, planten Menüs und schrieben Listen. Wir kauften ein und es fühlte sich toll an, endlich mal organisiert einzukaufen, endlich mal zu wissen, was man wofür und für wie lange braucht, endlich mal mit Plan bei der Sache zu sein.

Aller guten Dinge sind drei.

Wir haben uns für den Anfang für drei verschiedene Rezepte entschieden, die wir dann alle in den letzten beiden Tagen vorbereitet haben:

  1. Dal, ein indisches Linsengericht (dazu gibt es Nachos)
  2. Kaschmir Curry mit Naturreis
  3. Linsenbolognese mit Nudeln

Das 4. Rezept, Milchreis mit Hafermilch und Zimt/Zucker, hatte ich neulich schon eingefroren, als ich hochmotiviert (und halb verhungert) den Appetit meiner Familie ein bisschen überschätzte.

Meal Prep | Vorkochen | Gesundes Essen vorbereiten | judetta.de

Essen ist fertig!

Jedenfalls haben wir jetzt Vorräte für ungefähr zwei Arbeitswochen, wenn der Mann sich was ins Büro mitnimmt und ich hier davon esse. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das so ausgeht und ob das ein System ist, was sich gut in unseren Alltag integrieren lässt.

Und ihr? Kocht ihr vor? Habt ihr Vorräte im Froster? Oder bereitet ihr euer Essen doch lieber jeden Tag frisch zu?

Guten Appetit und liebst,
icke

Meal Prep | Vorkochen | Gesundes Essen vorbereiten | judetta.de

* Dieser Text enthält Amazon Partnerlinks, das heißt, Amazon bedankt sich mit einer kleinen Provision bei mir, falls jemand die von mir verlinkten (und ehrlich empfohlenen!) Artikel kauft. Euch kostet das natürlich nicht mehr, als würdet ihr direkt kaufen.

Kommentare

  1. Wir kochen auch schon lange (eher ungeplant) vor, weil wir immer eher zu viel kochen. Darüber freue ich mich dann regelmäßig mittags, wenn ich mit der Kleinen mal wieder keine Zeit für großes Kochen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im letzten Jahr hab ich auch immer so gekocht, dass ich mindestens zweimal davon essen konnte. Also, wenn ich mal dazu kam. Jetzt passiert das im "größeren Stil" und ich muss sagen, ich fahre damit auch ganz gut.

      Liebst, icke

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Judetta bei Instagram

Folge mir bei