Folge mir bei

Du suchst nach

#inunter20 - Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Brokkoli und Bohnen

- Anzeige mit etepetete -
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

"Kuck mal, diese Möhre da, die sieht aber lustig aus! Kann man die essen?" Als wir im späten Frühjahr in unserem kleinen Garten Möhren und Radieschen sähten, ging es mir vor allem darum, den Kindern zu zeigen, woher eigentlich Gemüse kommt. Sie beobachten zu lassen, dass es wächst, wenn man sich gut und anhaltend darum kümmert. Sie ernten lassen in der Hoffnung, sie würden dann vielleicht mal davon probieren.. Nun ja, zumindest in diesem Punkt - Pustekuchen. Aber ich wollte ihnen auch zeigen, dass nicht immer alles unbegrenzt verfügbar ist und was eigentlich dahinter steckt, bis die Möhre irgendwann fix und fertig auf unserem Teller landen kann. Was mir aber noch viel wichtiger war ist, dass sie lernen, Lebensmittel wertzuschätzen und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen.

Von treuen Tomaten und gradlinigen Gurken

Irgendwann waren dann auch alle Möhren und Radieschen vertilgt und die Tomaten wurden langsam reif. "Mama, die sehen ganz anderes aus als die beim Einkaufen" sagte das Kind irgendwann ziemlich verdutzt. Und "Mama, das ist ist doch ein Kürbis und keine Tomate!" Spätestens da wurde mir bewusst, dass mein Kind auch ohne ein großer Gemüse-Fan zu sein schon eine ganz genaue Vorstellung davon hatte, wie welches Gemüse gefälligst auszusehen hatte. Hübsch und farbenprächtig, kreisrund statt oval, in angemessenem Winkel gekrümmt und bitte ohne etwaige Stellen oder Risse. Das, was uns in den Supermärkten geboten wird, ist an optischer Perfektion beinah nicht zu übertreffen, eine Frucht zu finden, die nicht den gewohnten Anforderungen entspricht, nahezu unmöglich. Wie das wohl kommt?

Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

Tonnen für die Tonne

Bevor Obst und Gemüse in unseren Handel darf, wird es den allerstrengsten Qualitätskontrollen unterzogen. Und weil das Auge ja bekanntlich mit isst, spielt auch das Aussehen der Ernte eine große Rolle. So kommt es, dass ein nicht unerheblicher Teil der Ernte einfach auf den Feldern liegenbleibt oder aussortiert und vernichtet wird - allein aus optischen Gesichtspunkten. Dabei wäre es doch sicher ganz lustig, zur Abwechslung mal Kartoffelherzen und Korkenzieherkarotten auf dem Teller zu haben?

Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

Krummes Gemüse retten und weniger verschwenden

Genau das dachten sich die Mädels und Jungs von etepetete, als sie in den Kampf zogen, um krummes Gemüse zu retten und etwas gegen die Verschwendung zu tun. Mittlerweile retten sie nun schon vier Jahre und haben sich schon ein stattliches Netzwerk von Landwirten aufgebaut, die sie dabei unterstützen. Alles bio, versteht sich, dazu noch effizient angebaut, nachhaltig verpackt und CO2-neutral nach Hause geliefert.

Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

Aus der Kiste in den Topf

Und dann war sie endlich da, meine Gemüse Familienbox (hier geht zu allen Retterboxen, die etepetete anbietet) . Ich hatte damit gerechnet, dass sie groß sein wird, aber WIE groß? Sagen wir es so, die leere Kiste dient hier inzwischen als Lieblingsversteck für Kind und Katz. Jedenfalls war ich wirklich überrascht, was und wie viel in dieser Kiste drin ist. Ich habe gepackt und geräumt und gegrübelt und gezählt und mich dann auf die Suche nach Inspiration gemacht. Ein erstes Rezept gab es sogar schon mit der Kiste dazu, aber mir stand der Sinn nach etwas anderem. Und so war relativ schnell klar: Das erste muss "irgendwas mit Nudel" sein. Und so entschied ich mich letztendlich für

Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, 
Möhren, Brokkoli, Bohnen und Lauch

Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

Für mind. 4 Portionen braucht ihr
  • 150g Hokkaido Kürbis
  • 150g Möhren
  • 150g Brokkoli
  • 150g Bohnen
  • 1 kleine Stange Lauch (ca. 200g)
  • 1 Zwiebel
  • 1l Gemüsebrühe
  • 200ml Sahne (oder Sahnealternative, hier gab es Hafercreme von dm)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 300g Nudeln, z.B. Spirelli oder Hörnchen
Zubereitet in: etwa 20 Minuten

Vorab: Natürlich hängt die Zubereitungszeit ein bisschen davon ab, wie geübt ihr seid oder wie leicht oder schwer es ihr euch selber macht. Für 15 Jamie-Oliver-Minuten brauche ich auch mindestens dreimal so lange. Aber versprochen, mit ein bisschen System dahinter geht es ganz fix und je häufiger man das macht, desto schneller wird man. Ach und übrigens, es spricht prinzipiell auch überhaupt nichts dagegen, ein oder alle Gemüse durch die TK-Variante (Stichwort Vorrat!) zu ersetzen. Zumindest, wenn man mal gar keine Zeit hat, ist das eine super Alternative, weil man eben auch nicht erst schnippeln muss. Aber genug davon, jetzt geht es los.
  1. Brühe ansetzen, dann das Gemüse waschen.
  2. Den Kürbis halbieren und die Fasern und Kerne mit einem Löffel aushöhlen. Dann in kleine Stücke (ca. 1cm Seitenlänge) schneiden. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen.
  3. Die Möhren in Scheiben und den Lauch in Ringe schneiden, die Zwiebel hacken. Von den Bohnen die Enden entfernen und sie dann auch in kürzere Stücke teilen.
  4. Alles Gemüse zusammen mit den Nudeln (300g) und dem Rosmarinzweig in einen großen Topf geben und mit der Brühe (1l) und der Sahne(-Alternative, 200ml) aufgießen.
  5. Zum Kochen bringen und so lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis Gemüse und Nudeln gar sind (etwa 12-15 Min). Wichtig ist, dass ihr immer mal umrührt. Wenn die Flüssigkeit weniger wird, aber alles noch zu hart ist, könnt ihr noch etwas Brühe oder Wasser nachgießen. Sollte es zuviel Flüssigkeit sein, bindet ihr die Sauce einfach mit etwas Speisestärke ab (dazu die Stärke in etwas kaltes Wasser einrühren und das Gemisch dann in die kochende Flüssigkeit geben; weiterkochen, bis es dick genug ist).
  6. Und das war es auch schon. Wer möchte, streut noch etwas Parmesan drüber (ich hab Cashew Parmesan von eatthis! genommen) und wem das zu gemüsig ist, der schnappt sich noch ein Würstchen oder etwas Schinken dazu. Zack, fertig. 
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

Ich fand's richtig lecker und hab mir die restlichen drei Portionen für einen Tag, an dem ich mal gar keine Zeit zu kochen hab, eingefroren (#judettakochtvor).

Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

Und jetzt kommt das Beste: Ich habe für euch einen Code ergattert, mit dem ihr bei etepetete auf eure erste Retterbox 5 Euro sparen könnt. Gebt einfach bei eurer Bestellung den Code "judetta" ein, legt fest, wann ihre eure Box erhalten wollt und freut euch auf gesundes und vor allem "echtes Gemüse mit Charakter". Ach ja, und natürlich gilt der Code auch für alle Obstboxen oder die gemischten Kisten


Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete
Zubereitet #inunter20 Minuten | Herbstliche One Pot Pasta mit Kürbis, Karotten, Brokkoli, Bohnen und Lauch | judetta.de | etepetete

So, dann werd ich mich mal wieder an den Herd schwingen und die zweite Portion Gemüse verarbeiten - ich denke, es wird ein Curry. Wenn es mir gelingt, gibt es das Rezept dann natürlich auch bald hier.

Liebst und guten Appetit,
icke


Follow my blog with Bloglovin
Du möchtest dir meinen Post bei Pinterest merken? Hier, bitte sehr:

Like it? Pin it!

Like it? Pin it!




Kommentare

Beliebte Posts

Judetta bei Instagram

Folge mir bei