Folge mir bei

Adventskalender zum selber füllen - schnell, schlicht und trotzdem so schön

Normalerweise bin ich ja auch im Team 'Auf den letzten Drücker' und es kam nicht selten vor, dass ich in der Nacht vor dem 1. Dezember eine Spätschicht einlegen musste. Erstaunlicherweise nicht in diesem Jahr - unser Kalender ist schon seit etwa einer Woche fertig und seit Dienstag steht er schon in unserem Wohnzimmer. Sogar die Fotos hatte ich schon gemacht, aber..

DIY Adventskalender

Irgendwas ist ja immer.

Und in diesem Jahr ist es nicht 'was', sondern eher 'was nicht'. Und das zwar die Zeit, das ganze zu verbloggen. Und wenn Zeit war, zum Beispiel hatte ich mir das Schreiben ganz fest für gestern zum Mittagsschlaf des Kindes vorgenommen, dann war anderes wichtiger. Zum Beispiel auch Augen zu machen. Ich konnte nämlich nicht anders und habe es einfach geschehen lassen. Denn wem nützt es, wenn hier zwar ein kurzweiliger Adventskalenderpost stünde, ich dafür aber, einen Zusammenbruch nah, wimmernd und mit neonschwarzen Augenringen in der Ecke läge? Genau, das habe ich nämlich auch gedacht. Und deswegen kommt besagter Post eben erst heute. Zum 1. Dezember. Ist doch auch ganz passend, irgendwie.

'Just in time' ist das neue 'Auf den letzten Drücker'

Und das bin ich ja heute noch, just in time. Letztes Jahr war ich dafür schon zu spät, denn die faltbaren Kistchen, die Rohlinge*, waren bei Amazon natürlich schon vergriffen. Aber dieses Jahr, hah,, hab ich mir diese Verfügbarkeitsbenachrichtigung eingestellt und siehe da, Ende September kam hier ein Schwung rein weißer und unverzierter Rohlinge an, die seitdem in meiner Küche lagen und warteten darauf, beschriftet und befüllt zu werden.

DIY Adventskalender

Schwarzmalerei und Spaß dabei

Mitte November habe ich mir dann also einen Fineliner geschnappt und begonnen, die Kistchen zu nummerieren. Mal ganz schlicht nur mit einem schwarzen Stift und immer schön nach und nach, damit es nicht in einem Schreibkrampf ausartet. Und dann ging's schon ans Befüllen.

DIY Adventskalender
DIY Adventskalender

Einer für alle

Statt übrigens zwei Kalender anzufertigen (für Mann und Sohn), gibt es bei uns seit jeher immer nur einen, der für beide was enthält. Bis der Liebste dieses Jahr meinte, dass es ja irgendwie schade sei, dass ich selber gar nichts davon hab. Und bevor er sich auch in den Bastel- oder eher Konsumwahnsinn stürzt, haben wir beschlossen, dass ich für mich einfach auch etwas mit rein packe. Klar, ist wenig überraschend, das stört mich aber nicht und am Ende weiß ich ja eh nie, was ich bekomme.

DIY Adventskalender

Warum nicht? Was ist denn drin?


Wir haben lange überlegt, was in die Kistchen soll. Kleine Spielzeuge? Gebrauchsgegenstände, bspw. Badewasserfarbe? Klar sind das schöne Ideen, aber erstens fliegt bei uns eh schon zuviel von gefühlt allem herum, dass es schwer wäre, überhaupt noch so viele schöne, nützliche und vor allem nicht zu teure Kleinigkeiten zu finden. Schließlich soll der Kalender ja nur mit kleinen Aufmerksamkeiten die Wartezeit verkürzen und nicht dafür sorgen, dass man irgendwann in Zeug ertrinkt. Und zweitens finde ich, dass man dafür am Ende nicht mehr ausgegeben haben sollte als früher für ein ganzes Weihnachtsfest.

DIY Adventskalender

Für jeden etwas.


So stecken bei uns jetzt in fast jedem Kistchen Süßigkeiten. Wir naschen ja eh und der Clou ist, dass es so zu etwas ganz Besonderem wird. Und wenn dafür dann die 'gewöhnliche' Süßigkeit wegfällt, ist das in meinen Augen ein guter Deal.

Neu ist auch, dass ich auch etwas vom Kalender bekomme, sondern auch, dass es jeden Tag drei verschiedene Süßigkeiten gibt. Der Sohn darf das Kistchen öffnen und sich dann entscheiden,  welche davon er essen möchte und welche er mit uns teilt. An manchen Tagen gibt es übrigens nur zwei Süßigkeiten, dafür aber eine andere Kleinigkeit. Ich bin gespannt, wie da die Kindesentscheidung ausfällt, schließlich ist hier ja das Cars-Fieber ausgebrochen...

DIY Adventskalender

Übrigens plündern wir unsere Kalender nicht morgens, sondern als Tageshighlight erst am Abend, dafür aber alle zusammen. Nachher ist es endlich soweit und ich freu mich jetzt schon wie früher, wenn es mein eigener Kalender war, den ich öffnen durfte...

DIY Adventskalender
DIY Adventskalender
DIY Adventskalender


*Dieser Beitrag enthält Amazon Partnerlinks. 

Kommentare

Beliebte Posts

Judetta bei Instagram