Direkt zum Hauptbereich

Posts

Folge mir bei

Neues

Too stressed to be blessed - Wann fängt bloß das Genießen an?

Ich glaube das ehrlichste, mutigste und vielleicht auch traurigste, was ich jemals zugegeben habe ist, dass ich jetzt erst anfange, meine beiden Kinder so richtig zu genießen. Versteht mich nicht falsch, natürlich liebte ich unseren Jüngsten, seitdem ich von ihm wusste und an manchen Tagen sogar so sehr, dass es beinah schon weh tut. Unser Leben zu viert aber habe ich bislang weitestgehend als sauanstrengend, kräftezehrend und zermürbend empfunden (kann Spuren von schön enthalten). Hand aufs Herz: Der Hashtag #tooblessedtobestressed war für mich vor allem eins - falschrum.

Es liegt nicht an dir, es liegt an mir. An den Jungs liegt das nicht und schon gar nicht am Kleinen. Niemand kann etwas dafür, dass er solche Schwierigkeiten hatte, sich in dieser Welt einzufinden. Sein Weinen war - und ist noch immer - die einzige Möglichkeit, mir etwas mitzuteilen, mir Bescheid zu sagen, dass es ihm nicht gut geht. Dass sich etwas ändern soll. Dass irgendwas so dermaßen zwickt und zwackt, dass er …

Aktuelle Posts

#inunter20 - Asia Noodles mit Hähnchen Teriyaki Style

Mein neuer Arbeitsplatz - Endlich fertig!

#inunter20 - Schnelles Gemüsecurry mit Linsen (vegan)

Adventskalender zum selber füllen - schnell, schlicht und trotzdem so schön

Dream big, start small: Danke, gut!

babySignal - Mit den Händen sprechen (lernen)

Judetta bei Instagram