Folge mir bei

Du suchst nach

Hallo Urlaub, ich wär dann soweit! [Werbung mit Tchibo Share]

- Werbung mit Tchibo Share -

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de

Da sitz ich nun, der Countdown bis zu unserem lang ersehnten Urlaub läuft und mir damit ein bisschen die Zeit weg. Da ist soviel, was noch gemacht werden muss, bevor wir losfahren können: das Haus aufräumen, damit Schwiegermama unsere Katzen auch findet, wenn sie zum Füttern kommt, Wäsche muss gewaschen werden, denn man braucht ja nicht nur ne Badehose, sondern vielleicht auch den ein oder anderen Wechselschlüppi und zusammenlegen muss man die Sachen dann ja auch noch - wir können ja schlecht einfach alles in große Säcke stopfen. (Moment, warum eigentlich nicht!?)

Gut Ding will Weile haben

Aufschieben, oh darin war ich schon immer gut. Wäre Aussitzen ein Schulfach gewesen, ich hätte es sicherlich zur Klassenbesten gebracht - wenn ich es nicht immer wieder aufgeschoben hätte. Damals hab ich aufgeräumt, Bücher neu sortiert (nach Farben, versteht sich) und oben auf dem Kleiderschrank geputzt, statt zu lernen. First things first und so. Heute sitz ich stattdessen am Rechner,  kuck nur mal kurz bei Instagram oder Pinterest, was es Neues gibt, beantworte ein paar Mails oder daddel einfach ein bisschen vor mich hin. Oh, oder ich packe Pakete aus, die für mich angekommen sind: Meine Urlaubsbestellung von Tchibo Share ist da, just in time. (Hurra!)

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de

Tchibo Share, der geteilte Kleiderschrank

Kennt ihr eigentlich Tchibo Share? Ich hab es euch im Frühjahr in diesem Post hier vorgestellt und mir vorgenommen, diese gute Idee mal eine Weile zu testen. Wir hatten uns für 2018 ja auf die fahne geschrieben, umweltbewusster und nachhaltiger zu handeln und unser Kaufverhalten neu zu überdenken. Wir bemühen uns nur noch zu kaufen, was wirklich (wirklich!) gebraucht wird. Zum einen, weil unsere Schränke (bzw. unser ganzen Haus gefühlt) auch so schon beinah aus allen Nähten platzen, zum anderen, weil wir es uns einfach nicht leisten können, alle Anziehsachen, die die Kinder so brauchen, ständig neu, in vielfacher Ausführung und eben fair produziert zu kaufen.

Und da kommt Tchibo Share ins Spiel. Denn Kinderkleidung zu mieten, statt sie zu kaufen, ergibt auf so vielen Ebenen Sinn! Erstens sind alle Tchibo Share Kinderanziehsachen "GUT GEMACHT", werden von Tchibo also nachhaltig produziert, das passt ja schon mal zu unseren Vorsätzen. Zweitens schont das "Auftragen" von gut erhaltener Kinderkleidung (und das ist sie ja meistens bei den Zwergen noch, weil man denen beim Rauswachsen ja förmlich zukucken kann) nicht nur den eigenen Geldbeutel (yay!), sondern auch unsere Umwelt (yay yay!), denn es spart Ressourcen wie Wasser und Energie, die für die Produktion neuer Kleidungsstücke gebraucht würde. (Nach Aussage von Kilenda, die beim Mietservice mit Tchibo zusammen arbeiten und sich um die ganze Abwicklung kümmern, kann Kinderkleidung im Durchschnitt übrigens von sechs (!) Kindern getragen werden, bis sie durch ist und aussortiert wird - Wahnsinn, oder?)

Gerade richtig und solange wie nötig

Genau so funktioniert das Tchibo Share Prinzip. Man bestellt sich Kleidung, die gerade gut passt (Ich kaufe ja sonst immer zu groß und krempele drölf Mal hoch, um möglichst lange was von den Sachen zu haben) und wählt dabei, ob man neue oder gebrauchte Sachen mieten möchte. Dann behält man alles, solange man es braucht und schickt die Sachen zurück, wenn man sie nicht mehr benötigt, weil sie beispielsweise zu klein geworden sind oder die dicke Winterjacke im Frühjahr nicht mehr angezogen wird. Denn, was ich großartig finde, man kann auch saisonale Kleidungsstücke (Sommer, Winter, festliche Anlässe!!!) einfach mieten! Und damit nicht genug, inzwischen gibt es sogar schon Schwangerschaftsmode und Spielzeug im Angebot - das haben wir natürlich gleich ausprobiert.

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de

Tja, und was soll ich sagen? Ich habe es erstaunlicherweise mal rechtzeitig geschafft, für unseren Urlaub eine Sommeredition zu bestellen: Sonnenschutzoveralls, Frotteeanzüge und die niedlichsten kurzen Hosen für den Bébiebande-Beach-Boy-Partnerlook. Na dann kann es ja losgehen. Wenn da nur nicht noch dieses Packen wär...

Ab in den Urlaub, der Sonne hinter her (Ey , was geht'n?)

Und dann ist es plötzlich so weit. Ehe ich mich verseh' hab ich's gepackt (und zwar im doppelten Sinne, hah!) und sitze am Travemünder Strand. Der spätsommerwarme Sand kitzelt zwischen meinen Zehen, ich schaue auf die schöne, blaue Ostsee und alle Sorgen fallen ab. Der Stress fällt gleich mit und ich atme tief ein, aus und ich rieche das Meer. Das Salz kribbelt auf meiner Haut, kleine Haarsträhnen, die sich widerspenstig immer wieder aus meinem Zopf befreit haben, wehen im Wind und da ist diese Ruhe im Bauch, dieses wohlige Gefühl, dass doch alles ganz schön gut ist gerade und ja, noch besser werden wird.

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de
In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de
In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de
In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de

Es geht und gut, es geht uns sehr, sehr gut

Wir sind angekommen. Sicherlich ist nicht alles sofort rosarot und himmelblau, unsere Nerven sind immer noch ordentlich gespannt und meilenweit entfernt von Drahtseilen. Aber vor uns liegen noch gut anderthalb Wochen, in denen wir nicht müssen, sondern nur wollen und das auch genau so angehen werden. (Fast) ohne Uhr, dafür aber mit ganz viel Bauchgefühl und Fünfen, die auch mal gerade sein dürfen. Wir essen, wenn wir Hunger haben und schlafen wenn wir müde sind. "Zur Not" am Strand und früher oder später als sonst, aber genau das fühlt sich fantastisch an. Es ist nach unserer Tour mit dem Wohnmobil der erste "richtige" Urlaub als Familie, der erste, den wir bewusst erleben und der sich auch wirklich wie Urlaub anfühlt. Und von dem wir zehren werden, wenn es im September zuhause weitergeht.

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de
In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de
In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de
In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de

Liebst und bis bald,
icke

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de

- Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Tchibo Share -

Du möchtest dir meinen Post bei Pinterest merken? Hier, bitte sehr:

In den Urlaub mit Tchibo Share | Der Mietservice für nachhaltige Kinderkleidung | Judetta.de


Kommentare

Beliebte Posts

Judetta bei Instagram

Folge mir bei