Folge mir bei

#inunter20 - Bandnudeln mit Lachs, Tomaten und grünem Spargel

Die Sache mit dem Lachs, ja, das ist so eine für sich. Eigentlich mochte ich Lachs mal so gar nicht , bis irgendwann dann Räucherlachs aus Versehen mal ganz gut ging (Mmmh, im Eierkuchen zum Beispiel!). Und dann roher (Mmmh, Sushi!). Und plötzlich, zack, schmeckt er mir nicht nur in allen möglichen Varianten (gebraten, aus dem Ofen, mit Kruste oder im Papier) richtig gut, nein, ich bekomme auch nicht genug davon.

Und da freitags ja bekanntlich Fischtag ist, habe ich gestern was probiert, damit ihr es pünktlich zum Fischtag heute nachkochen könnt. Wenn ihr denn wollt.

Die Zutaten für mindestens zwei Portionen:
- 250g Lachsfilet
- 250g Bandnudeln
- 500g grüner Spargel
- eine Handvoll Cherrytomaten
- etwas Sahne oder eine leichtere Alternative
- 1 TL Speisestärke
- 1 TL frisch geriebene Zitronenschale (alternativ Zitronensaft)
- Petersilie, Basilikum
- Salz, Pfeffer
- Öl und Butter zum Braten

Zubereitungszeit: etwa 19 Minuten


Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln bissfest kochen. Abgießen und zurück in den Topf damit.

Das untere Drittel des Spargels schälen, die holzigen Enden ab- und die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden. Etwa fünf Minuten kochen, bis die Stangen weich, aber noch bissfest sind. Ich hab die Schalen mitgekocht, so entsteht ein Sud, aus dem ich später die Sauce gemacht hab. Die gegarten Spargelstücke aus dem Topf nehmen, evtl kurz nochmal anbraten und dann beiseite legen. Den Sud aufheben.

Der Lachs wird ebenfalls in happsgroße Stücke gechnitten und etwa 4-5 Minuten in einer Pfanne angebraten. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen und ebenfalls beiseite stellen.

Jetzt eine Kelle von dem Spargelsud in die Pfanne gießen und aufkochen lassen. Einen guten Schluck Sahne(alternative) dazugeben, bissi rühren, kurz köcheln lassen und dann alles mit der Stärke abbinden (dazu die Stärke in ein bisschen Wasser lösen und den dann in die kochende Flüssigkeit gießen, gut umrühren und einen Moment abwarten). Die Sauce dann noch einmal abschmecken und etwas gehackte Petersilie und Basilikum unterrühren.

Jetzt kommen die Nudeln, der Lachs und der Spargel zusammen mit den halbierten Tomaten zur Sauce in die Pfanne, alles gut umrühren und tadaa, schon fertig!

Ich muss gestehen, ich habe gestern zum allerersten Mal Pasta mit Lachs gekocht und überhaupt auch gegessen. Ich mochte es sehr, sehr gern und freu mich schon auf meine zweite Portion nachher. N guadn!


Kommentare

Beliebte Posts

Judetta bei Instagram