Folge mir bei

#inunter20 - Spargel mit Zuckerschoten und Ei

Zum zweiten Mal bin ich jetzt in Elternzeit und zum zweiten Mal merke ich, dass einer, zumindest was die Ernährung betrifft, mal wieder auf der Strecke bleibt: Nämlich ich. Blöderweise wirkt sich das aber auch auf den Organismus aus, immer hungrig, schlecht gelaunt, Immunsystem im Keller und irgendwann ist man von diesen ganzen Schokoriegeln völlig überzuckert. Außerdem halten die nicht lange satt und schon dreht man sich im Kreis.
Also musste eine Idee her, mit der es gelingt, in kurzer Zeit eine (zumindest einigermaßen) vernünftige Mahlzeit auf den Teller zu  bekommen, das versuch ich jetzt mal. Tricksen erlaubt. Und schon der erste Versuch hat geklappt, Heute gab es grünen Spargel mit Zuckerschoten und Ei. Das Rezept hab ich mit letztens im Wartezimmer aus einer Zeitschrift (ich glaube, es war die Essen&Trinken) abfotografiert und ein bisschen angepasst.

Die Zutaten für eine Person:

- 200g grüner Spargel
- eine gute Handvoll Zuckerschoten
- 2 Eier
- ein paar Stängel Petersilie
- eine Packung Uncle Bens Express
- nach Belieben ein paar Schinkenwürfel
- Kapern
- 3 EL Olivenöl
- 1 EL Weißweinessig
- Salz, Pfeffer, Zucker



Zubereitungszeit: 18 Minuten

Zuerst habe ich die Eier aufgesetzt und so lange kochen lassen, bis das Gelbe innen noch ein bisschen flüssig ist (hier hat das 7 Minuten gedauert, hängt von der Größe der Eier ab). Ein Herd mit Timer ist daberi von Vorteil - ich bin sicher, ich hätte sie sonst vergessen.

Als nächstes hab ich den Spargel und die Zuckerschoten gewaschen, das untere Drittel des Spargels geschält, das Ende abgeschnitten und die Zuckerschoten halbiert. Beides wird dann zusammen in einem Topf etwa 2 Minuten gekocht. Wichtig: danach gleich unter kaltem Wasser abschrecken, dann wird der Garprozess unterbrochen und das Gemüse bleibt knackig und grün.

Dann hab ich den Schinken auf mittlerer Hitze ein bisschen angebraten und nach zwei, drei Minuten den Spargel und die Schoten dazugeworfen. Bissi Butter mit in die Pfanne, dann glänzt alles schön und schmeckt noch leckerer. Außerdem braucht man ja auch ein bisschen Fett, damit die Vitamine aus dem Gemüse besser aufgenommen werden können.

Während alles in der Pfanne brutzelte, hab ich die Petersilie gehäckselt und zusammen 2 TL Kapern, dem Öl und dem Essig zu einer Vinaigrette verrührt, die ich dann noch mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abgeschmeckt hab. Der Reis gart gleichzeitig 2 Minuten in der Mikrowelle. Nun müssen die Eier noch gepellt werden und... Fertig!

Danach hab ich alles einingermaßen instagramtauglich auf einem Teller drapiert, das Dressing darauf verteilt und noch ein paar Pinienkerne drüber gestreut. Dazu gab es eine schöne Dose Malzbier.



Ich hoffe, es schmeckt euch auch so gut wie mir - ihr könnt ja mal berichten!

Kommentare

Beliebte Posts

Judetta bei Instagram